Fort­kom­men, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
Fortkommen

Rechtschreibung

Worttrennung
Fort|kom|men

Bedeutungen (2)

  1. das Vorwärtskommen auf einem Weg, Fortsetzung des Weges
    Beispiel
    • Nebel, das Dickicht erschwerte das Fortkommen
    1. das Vorwärtskommen in einer Laufbahn
      Beispiele
      • jemandes Fortkommen hinderlich sein
      • etwas ist für jemandes Fortkommen wichtig
    2. zum Leben Notwendiges; Lebensunterhalt
      Beispiel
      • er hat hier sein Fortkommen

Grammatik

Singular
Nominativ das Fortkommen
Genitiv des Fortkommens
Dativ dem Fortkommen
Akkusativ das Fortkommen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen