ent­füh­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ent|füh|ren

Bedeutungen (2)

Info
  1. heimlich oder gewaltsam an einen anderen [als den vorgesehenen] Ort bringen
    Beispiele
    • ein Kind entführen
    • ein Flugzeug ins Ausland entführen
  2. mit-, wegnehmen, wegbringen
    Gebrauch
    scherzhaft
    Beispiel
    • hast du [mir] mein Buch entführt?

Synonyme zu entführen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch enphüeren, althochdeutsch antfuorjan

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich entführeich entführe
du entführstdu entführest entführ, entführe!
er/sie/es entführter/sie/es entführe
Pluralwir entführenwir entführen
ihr entführtihr entführet entführt!
sie entführensie entführen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich entführteich entführte
du entführtestdu entführtest
er/sie/es entführteer/sie/es entführte
Pluralwir entführtenwir entführten
ihr entführtetihr entführtet
sie entführtensie entführten
Partizip I entführend
Partizip II entführt
Infinitiv mit zu zu entführen

Aussprache

Info
Betonung
🔉entführen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
entführen