Be­lie­ben, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
Belieben
Lautschrift
[bəˈliːbn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Be|lie|ben
Beispiele
nach Belieben; es steht in ihrem Belieben

Bedeutung

Geneigtheit, Ermessen

Beispiel
  • etwas steht, liegt [ganz] in jemandes Belieben
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • nach Belieben (nach eigenem Wunsch, Geschmack; wie man will: das Parfait nach Belieben mit Orangenlikör abschmecken)

Grammatik

das Belieben; Genitiv: des Beliebens

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Belieben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?