be­lie­big

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉beliebig

Rechtschreibung

Worttrennung
be|lie|big

Kleinschreibung:

  • ein beliebiges Beispiel
  • eine beliebig große Zahl
  • etwas beliebig verändern

Großschreibung D 72:

  • etwas Beliebiges; ein Beliebiger; jeder Beliebige; alle Beliebigen; alles Beliebige

Bedeutungen (2)

  1. nach Belieben herausgegriffen o. Ä.; irgendein
    Beispiele
    • eine beliebige Menge
    • ein beliebiges Beispiel
    • seine Aussagen sind immer beliebig, so langweilig wie inhaltslos
    • 〈substantiviert:〉 etwas Beliebiges
  2. nach Belieben, nach Gutdünken [verfahrend]
    Beispiel
    • eine beliebig große Zahl

Synonyme zu beliebig

Herkunft

ursprünglich = angenehm, dann angelehnt an Belieben

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
beliebig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?