Ge­halt, das oder der

Wortart: Substantiv, Neutrum oder Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: Gehalt (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|halt

Bedeutungsübersicht

regelmäßige monatliche Bezahlung der Beamten und Angestellten

Beispiele

  • ein hohes, festes, sicheres Gehalt
  • wie hoch ist Ihr Gehalt?
  • die Gehälter werden erhöht, angehoben, gekürzt
  • sie hat/bezieht 3 500 Euro Gehalt/ein Gehalt von 3 500 Euro
  • das 13.,14. Gehalt (Urlaubs- bzw. Urlaubs- und Weihnachtsgeld)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Gehalt

Besoldung, Bezahlung, Bezüge, Dotierung, Einkommen, Einkünfte, Entlohnung, Fixum, Verdienst, Vergütung; (österreichisch) Bezug; (schweizerisch) Entlöhnung; (süddeutsch, österreichisch und schweizerisch, sonst veraltet) Salär

Aussprache

Betonung: Gehạlt
Lautschrift: [ɡəˈhalt] 🔉

Herkunft

eigentlich = Summe, für die man jemanden in Diensten hält

Grammatik

das, österreichisch: der Gehalt; Genitiv: des Gehalt[e]s, Gehälter
  Singular Plural
Nominativ der Gehalt die Gehälter
Genitiv des Gehaltes, Gehalts der Gehälter
Dativ dem Gehalt den Gehältern
Akkusativ den Gehalt die Gehälter

Typische Verbindungen

Blättern

↑ Nach oben