Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­zah­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|zah|len
Beispiel: eine gut bezahlte oder gutbezahlte Stellung

Bedeutungsübersicht

    1. für etwas den Gegenwert in Geld zahlen
    2. jemandem für eine Arbeit Geld geben, zahlen; jemanden entlohnen
  1. (Geld) als Gegenleistung geben
  2. einen Geldbetrag demjenigen zukommen lassen, der ihn fordert, dem er zusteht

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu bezahlen

Aussprache

Betonung: bezahlen
Lautschrift: [bəˈtsaːlən] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bezaln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bezahleich bezahle 
 du bezahlstdu bezahlest bezahl, bezahle!
 er/sie/es bezahlter/sie/es bezahle 
Pluralwir bezahlenwir bezahlen 
 ihr bezahltihr bezahlet
 sie bezahlensie bezahlen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich bezahlteich bezahlte
 du bezahltestdu bezahltest
 er/sie/es bezahlteer/sie/es bezahlte
Pluralwir bezahltenwir bezahlten
 ihr bezahltetihr bezahltet
 sie bezahltensie bezahlten
Partizip I bezahlend
Partizip II bezahlt
Infinitiv mit zu zu bezahlen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. für etwas den Gegenwert in Geld zahlen

      Beispiele

      • eine Ware, das Essen, ein Zimmer [zu teuer] bezahlen
      • er hat mir die Übernachtung bezahlt
      • das ist nicht mehr zu bezahlen
      • etwas [in] bar, mit einem Scheck, in/mit Schweizer Franken bezahlen
      • Herr Ober, ich möchte bezahlen!
      • <in übertragener Bedeutung>: sie hat ihre Schuld mit dem Leben bezahlt

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      sich bezahlt machen (den Aufwand lohnen: es wird noch einige Zeit dauern, bis sich die Neuanschaffung bezahlt gemacht hat)
    2. jemandem für eine Arbeit Geld geben, zahlen; jemanden entlohnen

      Beispiele

      • den Maler bezahlen
      • er wird dafür bezahlt, dass er …

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      er läuft, als ob ers bezahlt bekäme (umgangssprachlich: sehr schnell)
  1. (Geld) als Gegenleistung geben

    Beispiele

    • 100 Euro bezahlen
    • sie hat ihm/(seltener:) an ihn 50 Euro für die Bücher bezahlt
  2. einen Geldbetrag demjenigen zukommen lassen, der ihn fordert, dem er zusteht

    Beispiele

    • die Miete bezahlen
    • für eine Ware [keinen] Zoll bezahlen

Blättern

↑ Nach oben