Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­kom­men

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|kom|men
Beispiele: ich habe es bekommen; es ist mir gut bekommen

Bedeutungsübersicht

    1. von jemandem etwas als Geschenk, Belohnung, Auszeichnung o. Ä. erhalten
    2. jemandem (als Äquivalent, als Bezahlung o. Ä.) zuteilwerden, (etwas, worauf man Anspruch hat) erhalten
    3. jemandem zugestellt, übermittelt o. ä. werden
    4. (als Strafe o. Ä.) hinnehmen müssen; erhalten
    5. (an einer bestimmten Körperstelle) plötzlich von etwas getroffen werden
    6. von etwas befallen werden; als Folge einer physischen oder psychischen Veränderung haben
    7. sich zuziehen; erleiden
    8. mit etwas rechnen müssen, können
    9. in einen bestimmten Zustand geraten
    10. jemandem erteilt werden
    1. (durch eigenes Bemühen) zu etwas kommen; sich verschaffen
    2. kaufen können, (gegen Geld) erhalten
    3. hervorbringen, entstehen lassen
    4. zu einem bestimmten Verhalten o. Ä. bringen
    5. erreichen, dass jemand, etwas in einen bestimmten Zustand versetzt wird
    6. erreichen, dass etwas an eine bestimmte Stelle kommt
    7. (noch zum richtigen Zeitpunkt) erreichen
    1. in den Stand gesetzt werden, die Möglichkeit haben, etwas [zu seinem Nutzen] zu tun
    2. ertragen müssen
  1. als Umschreibung des Passivs
  2. in einer bestimmten Ausführung erhalten
  3. jemandem [nicht] zuträglich sein; [un]günstig für jemanden, etwas sein
  4. in »es nicht über sich bekommen«

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu bekommen

  • erhalten, erteilt/gewährt werden, hinnehmen müssen, zugestanden werden; (gehoben) bedacht werden, zuteilwerden; (umgangssprachlich) kriegen; (gehoben veraltend) teilhaftig werden
  • erhalten, übermittelt werden; (Amtssprache) zugestellt werden
  • befallen/ergriffen werden, heimgesucht werden
  • erleiden, sich zuziehen; (umgangssprachlich) sich einhandeln
  • gefasst sein, rechnen müssen mit, zu erwarten haben
  • erhalten, erlangen, erreichen, gewinnen, sich verschaffen
  • entstehen lassen, hervorbringen

Aussprache

Betonung: bekọmmen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bekommen = erhalten, zu etwas kommen; gelangen, althochdeutsch biqueman = (heran)kommen, wiederbekommen

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bekommeich bekomme 
 du bekommstdu bekommest bekomm, bekomme!
 er/sie/es bekommter/sie/es bekomme 
Pluralwir bekommenwir bekommen 
 ihr bekommtihr bekommet 
 sie bekommensie bekommen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich bekamich bekäme
 du bekamstdu bekämest, bekämst
 er/sie/es bekamer/sie/es bekäme
Pluralwir bekamenwir bekämen
 ihr bekamtihr bekämet, bekämt
 sie bekamensie bekämen
Partizip I bekommend
Partizip II bekommen
Infinitiv mit zu zu bekommen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. von jemandem etwas als Geschenk, Belohnung, Auszeichnung o. Ä. erhalten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      Finderlohn bekommen
    2. jemandem (als Äquivalent, als Bezahlung o. Ä.) zuteilwerden, (etwas, worauf man Anspruch hat) erhalten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      Verpflegung bekommen
    3. jemandem zugestellt, übermittelt o. ä. werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      Post bekommen
    4. (als Strafe o. Ä.) hinnehmen müssen; erhalten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      Schläge bekommen
    5. (an einer bestimmten Körperstelle) plötzlich von etwas getroffen werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      einen Stoß, einen Tritt bekommen
    6. von etwas befallen werden; als Folge einer physischen oder psychischen Veränderung haben

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      allmählich Hunger bekommen
    7. sich zuziehen (3a); erleiden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      einen Herzinfarkt bekommen
    8. mit etwas rechnen müssen, können

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      Besuch, Gäste bekommen
    9. in einen bestimmten Zustand geraten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      Löcher, Risse bekommen (löchrig, rissig werden)
    10. jemandem erteilt werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      du bekommst keine Erlaubnis
    1. (durch eigenes Bemühen) zu etwas kommen; sich verschaffen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • keine Arbeit bekommen
      • sie haben sich endlich bekommen (sie sind ein Paar geworden)
    2. kaufen können, (gegen Geld) erhalten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      das Buch ist nicht mehr zu bekommen
    3. hervorbringen, entstehen lassen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • sie bekommt ein Baby, Kind (ist schwanger)
      • der Hund hat Junge bekommen (geworfen)
    4. zu einem bestimmten Verhalten o. Ä. bringen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      jemanden dazu bekommen, die Wahrheit zu sagen
    5. erreichen, dass jemand, etwas in einen bestimmten Zustand versetzt wird

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      wir werden dich schon wieder gesund bekommen
    6. erreichen, dass etwas an eine bestimmte Stelle kommt

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      (umgangssprachlich) etwas in den Magen bekommen (etwas essen)
    7. (noch zum richtigen Zeitpunkt) erreichen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      den Zug, den Bus [noch, nicht mehr] bekommen
    1. in den Stand gesetzt werden, die Möglichkeit haben, etwas [zu seinem Nutzen] zu tun

      Grammatik

      bekommen + Infinitiv mit »zu«; Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • etwas zu sehen bekommen
      • er bekam den Ast zu fassen
    2. ertragen müssen

      Grammatik

      bekommen + Infinitiv mit »zu«; Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      jemandes Hass zu spüren bekommen
  1. als Umschreibung des Passivs

    Grammatik

    bekommen + 2. Partizip; Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    etwas gesagt bekommen
  2. in einer bestimmten Ausführung erhalten

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    etwas schriftlich bekommen
  3. jemandem [nicht] zuträglich sein; [un]günstig für jemanden, etwas sein

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiel

    die Kur ist ihm schlecht bekommen
  4. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    es nicht über sich bekommen (Perfektbildung mit »hat« sich nicht zu einer [für die eigene oder eine andere Person] unangenehmen Handlung entschließen können)

Blättern

↑ Nach oben