ver­ban­nen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|ban|nen

Bedeutung

Info

(als Strafe) aus dem Land weisen und nicht zurückkehren lassen oder an einen bestimmten entlegenen Ort schicken und zwingen, dort zu bleiben

Beispiele
  • jemanden [aus seinem Vaterland] verbannen
  • er wurde [für zehn Jahre] auf eine Insel verbannt

Synonyme zu verbannen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch verbannen = ge-, verbieten; durch Bann verfluchen, althochdeutsch farbannan = den Augen entziehen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verbanneich verbanne
du verbannstdu verbannest verbann, verbanne!
er/sie/es verbannter/sie/es verbanne
Pluralwir verbannenwir verbannen
ihr verbanntihr verbannet verbannt!
sie verbannensie verbannen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verbannteich verbannte
du verbanntestdu verbanntest
er/sie/es verbannteer/sie/es verbannte
Pluralwir verbanntenwir verbannten
ihr verbanntetihr verbanntet
sie verbanntensie verbannten
Partizip I verbannend
Partizip II verbannt
Infinitiv mit zu zu verbannen

Aussprache

Info
Betonung
🔉verbannen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
verbannen