um­brin­gen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
um|brin|gen

Bedeutung

Info

gewaltsam ums Leben bringen, töten

Beispiele
  • jemanden mit Gift, auf bestialische Weise umbringen
  • er hat sich [selbst] umgebracht
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Arbeit bringt einen halb um
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich für jemanden fast umbringen (für jemanden alles nur Mögliche tun)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) das Material ist nicht umzubringen (ist sehr haltbar)
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • was mich nicht umbringt, macht mich nur stärker (nach Friedrich Nietzsches „Götzen-Dämmerung oder Wie man mit dem Hammer philosophiert“ [1888])

Synonyme zu umbringen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch umbebringen

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe umich bringe um
du bringst umdu bringest um bring um, bringe um!
er/sie/es bringt umer/sie/es bringe um
Pluralwir bringen umwir bringen um
ihr bringt umihr bringet um
sie bringen umsie bringen um

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich brachte umich brächte um
du brachtest umdu brächtest um
er/sie/es brachte umer/sie/es brächte um
Pluralwir brachten umwir brächten um
ihr brachtet umihr brächtet um
sie brachten umsie brächten um
Partizip I umbringend
Partizip II umgebracht
Infinitiv mit zu umzubringen

Aussprache

Info
Betonung
🔉umbringen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
umbringen