Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ju­de, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ju|de

Bedeutungsübersicht

Angehöriger eines semitischen Volkes, einer religiös beziehungsweise ethnisch zusammengehörenden, in fast allen Ländern der Erde vertretenen Gemeinschaft

Beispiele

  • europäische, russische Juden
  • die brutale Verfolgung der Juden

Besonderer Hinweis

Gelegentlich wird die Bezeichnung Jude, Jüdin wegen der Erinnerung an den nationalsozialistischen Sprachgebrauch als diskriminierend empfunden. In diesen Fällen werden dann meist Formulierungen wie jüdische Menschen, jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger oder Menschen jüdischen Glaubens gewählt.

Synonyme zu Jude und Jüdin

Bar-Mizwa, Israelit, Israelitin, Sabre; (früher spöttisch) Mauschel; (veraltet abwertend) Itzig

Aussprache

Betonung: Jude🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch jude, jüde, althochdeutsch jud(e)o < lateinisch Iudaeus < griechisch Ioudaĩos < hebräisch yĕhûḏî

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Judedie Juden
Genitivdes Judender Juden
Dativdem Judenden Juden
Akkusativden Judendie Juden

Blättern