nam­haft

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉namhaft

Rechtschreibung

Worttrennung
nam|haft
Beispiel
jemanden namhaft machen

Bedeutungen (3)

  1. (besonders als Künstler, Wissenschaftler o. Ä.) einen bekannten Namen habend; bekannt, berühmt
  2. groß, nennenswert, ansehnlich
    Beispiel
    • eine namhafte Summe
  3. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden, etwas namhaft machen (Papierdeutsch: jemanden, etwas ausfindig machen und [be]nennen)

Herkunft

mittelhochdeutsch namehaft, althochdeutsch namohaft

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
namhaft
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?