de­fi­ni­tiv

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉definitiv
auch:
🔉[ˈdeː…]

Rechtschreibung

Worttrennung
de|fi|ni|tiv
Beispiel
definitiv stellen (österreichisch für auf Lebenszeit anstellen, verbeamten)

Bedeutungen (2)

  1. endgültig, abschließend, ein für alle Mal
    Beispiele
    • eine definitive Entscheidung, Erklärung
    • meine Antwort ist definitiv
  2. Gebrauch
    österreichische Verwaltungssprache
    Beispiel
    • ein definitives Dienstverhältnis
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden definitiv stellen (jemanden verbeamten)

Herkunft

lateinisch definitivus = entscheidend, bestimmt

Wussten Sie schon?

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
definitiv
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?