Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­weih­räu­chern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|weih|räu|chern

Bedeutungsübersicht

  1. mit Weihrauch umgeben, erfüllen
  2. (umgangssprachlich abwertend) über Gebühr, maßlos verherrlichen, übertreibend loben

Synonyme zu beweihräuchern

belobigen, glorifizieren, idealisieren, loben, preisen, rühmen, schmeicheln, schöntun, vergolden, verherrlichen, verklären, würdigen

Aussprache

Betonung: beweihräuchern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit Weihrauch umgeben, erfüllen

    Beispiel

    ein Kultbild beweihräuchern
  2. über Gebühr, maßlos verherrlichen, übertreibend loben

    Gebrauch

    umgangssprachlich abwertend

    Beispiele

    • sich selbst beweihräuchern
    • er gehört zu den beweihräucherten Liedermachern dieser Szene

Blättern