be­weh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
bewehren

Rechtschreibung

Worttrennung
be|weh|ren

Bedeutungen (3)

    1. mit Waffen, Anlagen o. Ä. zum Schutz gegen Angriffe versehen
      Beispiele
      • Fenster mit Eisengittern bewehren
      • die Burg war mit dicken Mauern bewehrt
    2. Beispiel
      • um den Angriff abzuwehren, hatte er sich mit einer Latte bewehrt
  1. Beispiel
    • mit Stahl bewehrter Beton
  2. mit einer Strafandrohung versehen
    Gebrauch
    Rechtssprache
    Beispiel
    • die Vorschriften sind strafrechtlich bewehrt

Herkunft

zu Wehr

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?