ban­gen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
bangen
Lautschrift
[ˈbaŋən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ban|gen

Bedeutungen (2)

  1. sich ängstigen, sorgen; Angst haben, in Sorge sein
    Beispiele
    • die Mutter bangt um ihr Kind
    • sie bangt um ihren Arbeitsplatz
  2. sich fürchten
    Grammatik
    unpersönlich
    Beispiel
    • mir bangt [es] vor der Zukunft

Synonyme zu bangen

  • Angst haben, sich ängstigen, fürchten, in Sorge sein

Herkunft

mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch bangen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
bangen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?