Schnal­le, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Schnal|le

Bedeutungen (6)

Info
  1. am Ende eines Riemens, Gürtels befestigte Schließe in Form eines Ringes o. Ä., durch die das andere Ende des Riemens, Gürtels durchgesteckt [und mithilfe eines Dorns (3a) zusätzlich festgehalten] wird
    Beispiele
    • eine metallene, runde, ovale Schnalle
    • die Schnalle am Schuh drückt
    • die Schnalle des Gürtels öffnen, aufmachen, schließen
  2. Türklinke
    Schnalle - Schnalle und Schloss
    Schnalle und Schloss - © by-studio - Fotolia.com
    Gebrauch
    österreichisch
  3. (bei Hunden und Haarraubwild) äußeres weibliches Geschlechtsteil
    Gebrauch
    Jägersprache
  4. weibliches Geschlechtsteil
    Herkunft
    nach 3
    Gebrauch
    derb
  5. Hure
    Gebrauch
    derb abwertend, oft Schimpfwort
  6. junge Frau
    Gebrauch
    salopp
    Beispiel
    • die Schnalle macht mich ganz schön an

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch snalle, zu: snal = rasche Bewegung, snallen (schnallen), wohl nach dem Auf- und Zuschnellen des Dorns an einer Schnalle, zu schnell

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ die Schnalle die Schnallen
Genitiv der Schnalle der Schnallen
Dativ der Schnalle den Schnallen
Akkusativ die Schnalle die Schnallen

Aussprache

Info
Betonung
🔉Schnalle

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen