Schnal­le, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Schnal|le

Bedeutungen (6)

Info
  1. am Ende eines Riemens, Gürtels befestigte Schließe in Form eines Ringes o. Ä., durch die das andere Ende des Riemens, Gürtels durchgesteckt [und mithilfe eines Dorns (3a) zusätzlich festgehalten] wird
    Schnalle - Antike Schnalle
    Antike Schnalle - © Bibliographisches Institut, Berlin/Dr. Claudia Theune-Vogt, Dr. Uwe Vogt
    Beispiele
    • eine metallene, runde, ovale Schnalle
    • die Schnalle am Schuh drückt
    • die Schnalle des Gürtels öffnen, aufmachen, schließen
  2. Türklinke
    Schnalle - Schnalle und Schloss
    Schnalle und Schloss - © by-studio - Fotolia.com
    Gebrauch
    österreichisch
  3. (bei Hunden und Haarraubwild) äußeres weibliches Geschlechtsteil
    Gebrauch
    Jägersprache
  4. weibliches Geschlechtsteil
    Herkunft
    nach 3
    Gebrauch
    derb
  5. Hure
    Gebrauch
    derb, oft Schimpfwort
  6. junge Frau
    Gebrauch
    salopp
    Beispiel
    • die Schnalle macht mich ganz schön an

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch snalle, zu: snal = rasche Bewegung, snallen (schnallen), wohl nach dem Auf- und Zuschnellen des Dorns an einer Schnalle, zu schnell

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdie Schnalledie Schnallen
Genitivder Schnalleder Schnallen
Dativder Schnalleden Schnallen
Akkusativdie Schnalledie Schnallen

Aussprache

Info
Betonung
🔉Schnalle