Gatsch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
bayrisch, österreichisch umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gatsch

Rechtschreibung

Worttrennung
Gatsch

Bedeutung

weiche, breiige Masse; aufgeweichte Erde, [Schnee]matsch

Herkunft

Nebenform von älter mundartlich gatz = Kot; dickflüssige Masse, spätmittelhochdeutsch geāʒ = Speisebrei, zu mittelhochdeutsch atzen, atzen

Grammatik

der Gatsch; Genitiv: des Gatsch[e]s

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?