gät­lich

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
veraltet, noch landschaftlich
Aussprache:
Betonung
gätlich

Rechtschreibung

Worttrennung
gät|lich

Bedeutungen (2)

  1. passend
  2. gefällig, reizvoll, ansprechend
    Gebrauch
    18./19. Jahrhundert

Herkunft

mittelhochdeutsch getelich, verwandt mit: gate, Gatte

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?