Fes­sel, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Fessel
Wort mit gleicher Schreibung
Fessel (Substantiv, feminin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Fes|sel

Bedeutungen (2)

  1. Band, Seil, Kette o. Ä. zum Fesseln (1)
    Beispiele
    • jemandem Fesseln anlegen
    • die Fesseln sprengen
    • sie legten ihn in Fesseln (gehoben; fesselten ihn)
  2. als unangenehm empfundene Bindung; Einschränkung, Zwang
    Beispiele
    • die Fessel des Berufs, der Ehe abstreifen, abwerfen, loswerden
    • die wissenschaftliche Forschung soll von den Fesseln der Bürokratie befreit werden

Herkunft

vermischt aus mittelhochdeutsch veʒʒer, althochdeutsch feʒʒara = Fessel (verwandt mit Fuß) und mittelhochdeutsch veʒʒel, althochdeutsch feʒʒil = Trag- und Halteband für Schwert und Schild (verwandt mit Fass und eigentlich = Geflochtenes)

Grammatik

die Fessel; Genitiv: der Fessel, Plural: die Fesseln (meist im Plural)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?