Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Suche nach „Bedeutung“ 203543 Treffer

Modalverben und ihre Bedeutung

Modalverben gehören zu den ersten Wörtern, die kleine Kinder lernen (Will nicht! Kann alleine!). Diese Wörter verändern die Modalität eines Satzes. Das heißt, sie spiegeln den Redehintergrund…

Zum vollständigen Artikel

Eselsbrücken

In Folge 107 erfahren Sie Interessantes zur Bedeutung und Geschichte von Eselsbrücken. play pause stop mute unmute 107_Eselsbruecken.mp3

Zum vollständigen Artikel
Anzeige

Nomen est Omen

In Folge 53 beschäftigen wir uns mit der kulturgeschichtlichen Bedeutung von Namen. play pause stop mute unmute duden_podcast_53_nomen_est_omen.mp3

Zum vollständigen Artikel

Wie unsere Ortsnamen entstanden sind

In Folge 46 erfahren Sie Interessantes über Ursprung und Bedeutung unserer Ortsnamen. play pause stop mute unmute duden_podcast_46_wie_unsere_ortsnamen_entstanden_sind.mp3

Zum vollständigen Artikel

Urlaub, Ferien, Sommerfrische

In Folge 118 geht es um Herkunft, Bedeutung und Verwendung der Begriffe  Urlaub, Ferien  und Sommerfrische. play pause stop mute unmute 118_Urlaub, Ferien, Sommerfrische2.mp3

Zum vollständigen Artikel
Anzeige

Dialekte

In Folge 124 geht es um die Bedeutung unserer Dialekte und ihren Einfluss auf die Hochsprache. play pause stop mute unmute 124_Dialekte.mp3

Zum vollständigen Artikel

Plural von Licht

In der Bedeutung „Lampe, Beleuchtung“ hat das Wort Licht den Plural Lichter. Im Wohnzimmer war es taghell, alle Lichter brannten. Wie kleine Irrlichter schwirrten Glühwürmchen durch die…

Zum vollständigen Artikel

Zeugma

Wenn man das gleiche Wort oder die gleiche Wortgruppe in verschiedener Bedeutung auf zwei Satzteile bezieht, spricht man von der rhetorischen Figur des Zeugmas (von altgriechisch zeugnymi = unter…

Zum vollständigen Artikel
Anzeige

schenken

Das Verb schenken (althochdeutsch scenken) hatte früher die Bedeutung „jemandem zu trinken geben“. Deutlich sichtbar ist dies in Wörtern, die mit dem Ort in Verbindung stehen, an dem man –…

Zum vollständigen Artikel

„wohlgestalt/wohlgestaltet–“, „missgestalt/missgestaltet“

Um es gleich vorwegzunehmen: Üblicher sind die Formen wohlgestaltet und missgestaltet – wohlgestalt und missgestalt aber deswegen nicht falsch, sondern nur seltener verwendet. Das Wort…

Zum vollständigen Artikel

Gehalt und Verdienst

Einige gleichlautende Substantive haben unterschiedliche Bedeutung, je nachdem, welches Genus sie haben. Das Substantiv Gehalt beispielsweise ist ein Neutrum, wenn es in der Bedeutung

Zum vollständigen Artikel

radebrechen

Im Mittelalter diente oft ein Gerät in Form eines großen Rades der Vollstreckung von Todesurteilen. Der Verurteilte wurde aufs Rad gebunden oder gespannt, er wurde gerädert. In diesem Umfeld…

Zum vollständigen Artikel

Verben mit dem Bestandteil schwarz-

Wenn das Wörtchen schwarz in seiner eigentlichen Bedeutung verwendet wird, dann schreibt man es getrennt vom Verb: Wir haben den Zaun schwarz gestrichen. Die Brötchen sind fast schwarz geworden.…

Zum vollständigen Artikel

verkaufen/veräußern

Für den Vorgang des Verkaufens oder Veräußerns kennt die Umgangssprache eine Fülle von Ausdrücken – es ist nicht erstaunlich, dass eine ganze Reihe davon ihren Ursprung in der Gaunersprache…

Zum vollständigen Artikel

Kongruenz im Numerus

Auch wenn es nicht ganz logisch erscheinen mag, steht die Bezeichnung für eine Sache, die sich auf eine Mehrzahl von Personen bezieht, gewöhnlich im (sogenannten einteilenden oder distributiven)…

Zum vollständigen Artikel

sicher

In Verbindung mit dem Verb sein wird sicher grundsätzlich getrennt geschrieben: Du kannst sicher sein, dass ich dich nicht im Stich lasse. Generell ist auch dann getrennt zu schreiben, wenn das…

Zum vollständigen Artikel

blutdürstig oder blutdurstig?

Neben dem heute üblichen dursten in der Bedeutung „Durst haben“ (Der Mann trinkt und der arme Hund durstet!) kommt unpersönlich und in gehobener Sprache auch das Verb dürsten vor: Weil ihn…

Zum vollständigen Artikel

Herkunft von Ostern

Seit Mitte des 2. Jahrhunderts feiern die Christen zum Gedächtnis des Todes und der Auferstehung Jesu Christi das Osterfest. Woher der im Deutschen übliche Name für das höchste Fest des…

Zum vollständigen Artikel

Pluralformen von „Milch, Wasser, Wort, Mutter“ und „Band“

Auf die Frage, wie der Plural von Milch lautet, würde mancher vielleicht spontan antworten: „Milch hat doch gar keinen Plural!“ In der Tat sind Wörter wie Milch, Blut, Wasser  …

Zum vollständigen Artikel

Duden-Newsletter (02.09.13)

Liebe Leserin, lieber Leser, die Sprache wandelt sich stetig. Dass sich dies nicht nur im Bereich des Wortschatzes, sondern auch bei der Wortbildung beobachten lässt, ist das erste Thema dieses…

Zum vollständigen Artikel
Anzeige