Herkunft und Bedeutung von „Spam“

Wer saß nicht schon einmal seufzend vor dem Computer angesichts der Flut unerwünschter Werbemails oft äußerst zweifelhaften Inhalts, der sogenannten Spam-Mails. Der interessanten Geschichte dieses Begriffs sind wir einmal auf den Grund gegangen.

Als Spam-Mails bezeichnet man unerwünschte Werbemails, mit denen so mancher Inhaber einer E-Mail-Adresse überschüttet wird. Es handelt sich dabei um Massensendungen, die dem Empfänger per E-Mail unverlangt zugesandt werden und für den Versender äußerst lukrativ sind, da mit geringem technischem und finanziellem Aufwand ein großer Publikumskreis angesprochen werden kann. Der Begriff Spam war ursprünglich eine Abkürzung für die englische Bezeichnung spiced pork and ham (= gewürztes Schweinefleisch und Schinken), eine Art Frühstücksfleisch in Dosen von oft eher mäßiger Qualität.

Richtig bekannt wurde es durch einen Sketch der berühmten englischen Komikertruppe Monty Python, in dem in einem Restaurant ständig Spam serviert wurde als Symbol des Unausweichlichen im Leben. Im Sketch kommt das Wort Spam mehrere Dutzend Mal vor, bis es schließlich niemand mehr hören kann.

In der Internet-Sprache wurde der Begriff umgedeutet als Abkürzung für send phenomenal amounts of mail (= enorme Mengen an E-Mail versenden).

Alle Artikel in Bedeutung (75)

Redu­plikations­bildungen mit Ablaut

Wir bewegen uns im Zickzack durch die Welt der sogenannten Reduplikationsbildungen.

Die häufig­sten Fragen an die Duden-Sprach­beratung

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen an die Duden-Sprachberatung zusammengefasst.