Bedeutung von „hyper-“ und „hypo-“

Über Blutdruckprobleme unterschiedlicher Art haben viele zu klagen. Kritisch wird dies allerdings, wenn wir im Sprechzimmer des Arztes mit dem entsprechenden Fachchinesisch konfrontiert werden: „Bedenkliche Hypertonie!“ oder „Ungewöhnliche Hypotonie!“ Den gravierenden Unterschied zwischen den Vorsilben hyper- und hypo- erklären wir Ihnen gleich.

Die Vorsilbe hyper- ist aus dem Griechischen entlehnt, verwandt mit dem lateinischen super und bedeutet „über, über ... hinaus, übermäßig“, während hypo-, ebenfalls aus dem Griechischen stammend, verwandt mit lateinisch sub, die Bedeutung „unter, darunter“ hat. In Bildungen mit Adjektiven und Substantiven drückt hyper- die übermäßige Größe oder Funktion bzw. eine generelle Verstärkung aus: Hypertonie, hyperempfindlich, hypernervös. Die Vorsilbe hypo- findet überwiegend in der medizinischen und biologischen Fachsprache Verwendung und bezeichnet die Unterentwicklung oder Unterfunktion von Organen.

Zurück zu unserem Arztbesuch: Die Hypertonie ist also der Bluthochdruck, während die Hypotonie einen chronisch niedrigen Blutdruck bezeichnet.

Alle Artikel in Bedeutung (75)

Redu­plikations­bildungen mit Ablaut

Wir bewegen uns im Zickzack durch die Welt der sogenannten Reduplikationsbildungen.

Die häufig­sten Fragen an die Duden-Sprach­beratung

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen an die Duden-Sprachberatung zusammengefasst.