weg­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉weggehen

Rechtschreibung

Worttrennung
weg|ge|hen

Bedeutungen (5)

  1. Beispiele
    • geh mal weg [da], du stehst mir im Licht
    • er ging ein Stück [vom Weg, von den andern] weg
    • sie ist [hier] vor zehn Minuten weggegangen
    • er ist aus Berlin weggegangen (weggezogen)
    • selten weggehen (ausgehen)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • geh mir [bloß, ja] weg damit! (umgangssprachlich: verschone mich damit!)
    1. Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • die Warze, das Fieber ist von selbst weggegangen
      • von den Tabletten gehen die Kopfschmerzen schnell weg
    2. sich entfernen, beseitigen lassen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • der Fleck geht leicht, nur schwer, nicht mehr weg
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die Welle ging über das Boot weg
  3. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • über jemanden, jemandes unpassende Bemerkung weggehen
    1. verkauft werden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • die Ware ging reißend weg
      • für den Preis geht der Wagen sofort weg
    2. verbraucht werden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • ein Drittel des Gehalts geht für die Miete weg

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?