ver­teu­felt

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich emotional
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verteufelt
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈtɔɪ̯fl̩t]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|teu|felt

Bedeutungen (2)

    1. schwierig und unangenehm; vertrackt, verzwickt
      Beispiel
      • eine verteufelte Angelegenheit, Situation
    2. überaus groß, stark, intensiv
      Beispiel
      • ich habe einen ganz verteufelten Durst
    3. über die Maßen
      Grammatik
      intensivierend bei Adjektiven und Verben
      Beispiele
      • hier zieht es verteufelt
      • verteufelt schwer sein
      • sie spielt verteufelt gut
      • das ist verteufelt weit, wenig
  1. verwegen, toll
    Beispiel
    • ein verteufelter Bursche
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?