ver­schlep­pen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verschleppen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈʃlɛpn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|schlep|pen
Beispiele
einen Prozess verschleppen; eine verschleppte Grippe

Bedeutungen (3)

  1. gewaltsam irgendwohin bringen
    Beispiele
    • Dissidenten in Lager verschleppen
    • die Dorfbewohner wurden im Krieg verschleppt
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie hat mich zu einem Glas Wein verschleppt
  2. (besonders Krankheiten) weiterverbreiten
    Beispiel
    • die Ratten verschleppten die Seuche
    1. immer wieder hinauszögern; hinausziehen
      Beispiel
      • einen Prozess verschleppen
    2. (eine Krankheit) nicht rechtzeitig behandeln und so verschlimmern
      Beispiele
      • eine Krankheit verschleppen
      • eine verschleppte Grippe

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verschleppen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?