oder

rü­ber­kom­men

Wortart INFO
starkes Verb
Gebrauch INFO
umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
rü|ber|kom|men

Bedeutungen (3)

Info
  1. herüberkommen, hinüberkommen
  2. Beispiel
    • er kommt mit dem Geld einfach nicht rüber
    1. in einer bestimmten Weise wahrgenommen werden
      Beispiel
      • er will nicht peinlich rüberkommen
    2. (von einer Botschaft o. Ä.) erfolgreich vermittelt werden, vom Adressaten verstanden werden
      Beispiel
      • die Botschaft, Message, die Pointe ist leider nicht rübergekommen

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich komme rüber ich komme rüber
du kommst rüber du kommest rüber komm rüber, komme rüber!
er/sie/es kommt rüber er/sie/es komme rüber
Plural wir kommen rüber wir kommen rüber
ihr kommt rüber ihr kommet rüber kommt rüber!
sie kommen rüber sie kommen rüber

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich kam rüber ich käme rüber
du kamst rüber du kämest rüber, kämst rüber
er/sie/es kam rüber er/sie/es käme rüber
Plural wir kamen rüber wir kämen rüber
ihr kamt rüber ihr kämet rüber, kämt rüber
sie kamen rüber sie kämen rüber
Partizip I rüberkommend
Partizip II rübergekommen
Infinitiv mit zu rüberzukommen

Aussprache

Info
Betonung
rüberkommen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder