he­r­aus­rü­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
herausrücken
Lautschrift
🔉[hɛˈraʊ̯srʏkn̩]

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|raus|rü|cken
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|aus|rü|cken
Beispiel
mit der Sprache herausrücken (umgangssprachlich)

Bedeutungen (2)

    1. aus einem Raum, einer Reihe hierher nach draußen rücken (1a)
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • die Stühle auf die Veranda herausrücken
    2. aus einem Raum, einer Reihe hierher nach draußen rücken (2)
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • kannst du noch ein Stück zu mir herausrücken?
    1. sich nach anfänglichem Weigern von etwas [was man besitzt] trennen; herausgeben (2)
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • ungern etwas herausrücken
      • endlich hat sie das Geld herausgerückt
      • sie mussten ihre Beute wieder herausrücken
      • er rückt keinen Cent heraus
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie rückte das Passwort doch noch heraus
    2. nach längerem Zögern aussprechen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • mit einem Anliegen, einer Absicht, einer Bemerkung, einem Geheimnis herausrücken
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?