ra­scheln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉rascheln

Rechtschreibung

Worttrennung
ra|scheln
Beispiel
ich rasch[e]le

Bedeutungen (2)

  1. ein Geräusch wie von bewegtem [trockenem] Laub von sich geben
    Beispiele
    • das Laub raschelt im Wind
    • sie hörte Papier rascheln
    • 〈auch unpersönlich:〉 es raschelte im Stroh
  2. ein raschelndes (a) Geräusch erzeugen
    Beispiel
    • mit der Zeitung rascheln

Synonyme zu rascheln

Herkunft

lautmalend, Iterativbildung zu veraltet (noch mundartlich) raschen = ein raschelndes Geräusch verursachen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?