Ra­schel­ma­schi­ne, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Textilindustrie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Raschelmaschine

Rechtschreibung

Worttrennung
Ra|schel|ma|schi|ne

Bedeutung

Wirkmaschine für vielfältige Musterungen

Herkunft

wohl nach der französischen Schauspielerin E. Rachel (französische Aussprache: raˈʃɛl; 1821–1858), durch die die auf dieser Maschine hergestellten Stoffe bekannt wurden

Grammatik

die Raschelmaschine; Genitiv: der Raschelmaschine, Plural: die Raschelmaschinen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?