mü­ßig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
müßig
Lautschrift
[ˈmyːsɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
mü|ßig
Beispiele
müßig sein; müßig hin und her gehen; vgl. aber müßiggehen

Bedeutungen (2)

    1. keiner [sinnvollen] Beschäftigung nachgehend; [auf gelangweilte Weise] untätig
      Beispiele
      • ein müßiges Leben führen
      • er ist nie müßig
    2. Muße bietend
      Beispiel
      • müßige Stunden
  1. überflüssig, unnütz, zwecklos
    Beispiele
    • eine müßige Frage
    • es ist müßig, darüber zu reden

Herkunft

mittelhochdeutsch müeʒec, althochdeutsch muoʒīg, zu Muße

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?