mü­ßi­gen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
müßigen

Rechtschreibung

Worttrennung
mü|ßi|gen

Bedeutung

veranlassen; <+ sich> sich enthalten; sich Zeit nehmen (noch in sich gemüßigt [veraltend gehoben: veranlasst, genötigt] sehen)

Beispiele
  • wir sahen uns hierzu gemüßigt
  • sie fühlte sich gemüßigt, in dieser Sache Stellung zu beziehen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?