hau­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
hauchen
Lautschrift
[ˈhaʊ̯xn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
hau|chen

Bedeutungen (2)

    1. aus [weit] geöffnetem Mund warme Atemluft auf etwas gerichtet ausstoßen
      Beispiel
      • auf seine Brille, gegen die Fensterscheiben, in die klammen Finger hauchen
    2. durch Hauchen (1a) irgendwo entstehen lassen
      Beispiele
      • ein Guckloch in eine vereiste Scheibe hauchen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandem einen Kuss auf die Stirn hauchen (gehoben; einen leichten Kuss fast ohne Berührung geben)
  1. [etwas Geheimes, Intimes] fast ohne Ton aussprechen
    Beispiele
    • das Jawort hauchen
    • jemandem etwas ins Ohr hauchen

Herkunft

mittelhochdeutsch (mitteldeutsch) hūchen, wohl lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?