fau­chen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
fau|chen
Beispiel
du fauchst

Bedeutungen (2)

Info
  1. (besonders von Tieren) gereizt, mit drohendem, zischendem Geräusch den Atem ausstoßen
    Beispiele
    • die Katze fauchte
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Wind faucht
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Lokomotive fauchte (ließ zischend den Dampf ab) beim Anfahren
  2. sich erregt, gereizt äußern, in gereiztem Ton sagen
    Beispiel
    • „Raus!“, fauchte er

Synonyme zu fauchen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch pfūchen, zu pfūch = lautmalend für das drohende Fauchen von Tieren

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich faucheich fauche
du fauchstdu fauchest fauch, fauche!
er/sie/es fauchter/sie/es fauche
Pluralwir fauchenwir fauchen
ihr fauchtihr fauchet faucht!
sie fauchensie fauchen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich fauchteich fauchte
du fauchtestdu fauchtest
er/sie/es fauchteer/sie/es fauchte
Pluralwir fauchtenwir fauchten
ihr fauchtetihr fauchtet
sie fauchtensie fauchten
Partizip I fauchend
Partizip II gefaucht
Infinitiv mit zu zu fauchen

Aussprache

Info
Betonung
🔉fauchen

Blättern

Info