oder

schnau­ben

Wortart INFO
starkes und schwaches Verb
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
schnau|ben
Beispiele
du schnaubst; du schnaubtest (veraltend schnobst); du schnaubtest (veraltend schnöbest); geschnaubt (veraltend geschnoben); schnaub[e]!

Bedeutungen (2)

Info
  1. geräuschvoll durch die Nase atmen, besonders Luft heftig und geräuschvoll aus der Nase blasen
    Beispiele
    • das Pferd schnaubte ungeduldig
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 vor Wut, Entrüstung, Zorn schnauben (vor Wut, Entrüstung, Zorn außer sich sein)
  2. schnäuzen
    Gebrauch
    landschaftlich
    Grammatik
    nur schwaches Verb
    Beispiele
    • laut schnauben
    • schnaub dich mal ordentlich

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch (mitteldeutsch) snūben, mittelniederdeutsch snūven, lautmalend

Grammatik

Info

schwaches, veraltend starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Aussprache

Info
Betonung
🔉schnauben

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder