Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

er­bli­cken

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: er|bli|cken

Bedeutungsübersicht

  1. (gehoben) mit den Augen [plötzlich oder unvermutet] wahrnehmen, erfassen
  2. jemanden, etwas als jemanden, etwas ansehen, betrachten; [zu] erkennen [glauben]

Synonyme zu erblicken

Aussprache

Betonung: erblịcken🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch erblicken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich erblickeich erblicke 
 du erblickstdu erblickest erblick, erblicke!
 er/sie/es erblickter/sie/es erblicke 
Pluralwir erblickenwir erblicken 
 ihr erblicktihr erblicket 
 sie erblickensie erblicken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich erblickteich erblickte
 du erblicktestdu erblicktest
 er/sie/es erblickteer/sie/es erblickte
Pluralwir erblicktenwir erblickten
 ihr erblicktetihr erblicktet
 sie erblicktensie erblickten
Partizip I erblickend
Partizip II erblickt
Infinitiv mit zu zu erblicken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit den Augen [plötzlich oder unvermutet] wahrnehmen, erfassen

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    die Berge am Horizont erblicken
  2. jemanden, etwas als jemanden, etwas ansehen, betrachten; [zu] erkennen [glauben]

    Beispiel

    darin erblicke ich einen Fortschritt

Blättern

↑ Nach oben