aus­streu­en

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausstreuen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sʃtrɔɪ̯ən]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|streu|en
Beispiel
Gerüchte ausstreuen

Bedeutungen (2)

  1. durch Streuen verbreiten, (auf dem Boden) verstreuen
    Beispiele
    • [den Vögeln, für die Vögel] Futter ausstreuen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Gerücht ausstreuen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie ließ ausstreuen (die Nachricht verbreiten), sie sei verreist
  2. gänzlich bestreuen
    Beispiel
    • den Stall mit Häcksel, das Kuchenblech mit Semmelbröseln ausstreuen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?