Zier­rat, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
[ˈtsiːraːt]
auch:
[ˈtsiːɐ̯raːt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Zier|rat

Bedeutung

Verzierung (b)

Beispiele
  • die Knöpfe sind bloßer Zierrat
  • die Fassaden sind reich an Zierraten

Herkunft

mittelhochdeutsch zierōt, zu: ziere (Zier) mit dem Suffix -ōt, heute als Zusammensetzung mit Rat (vgl. Hausrat) empfunden

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?