Gar­ni­tur, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Garnitur

Rechtschreibung

Worttrennung
Gar|ni|tur

Bedeutungen (4)

    1. Gesamtheit verschiedener zusammengehörender, zusammenpassender, aufeinander abgestimmter [Kleidungs-, Ausstattungs]stücke, die gemeinsam einem bestimmten Zweck dienen
      Beispiele
      • eine Garnitur für den Schreibtisch (Schreibtischgarnitur)
      • eine Garnitur [Unterwäsche] (Wäschegarnitur)
      • eine Garnitur Knöpfe
      • eine Garnitur (Uniform) für festliche Anlässe
    2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • die erste, zweite, zweitbeste o. ä. Garnitur (die besten, weniger guten Vertreter aus einer Gruppe: die erste, zweite, zweitbeste Garnitur einer Mannschaft, einer Partei)
    1. Garnierung (2a), Verzierung, Besatz
      Beispiele
      • Garnituren aufnähen
      • ein Hut, ein Kleid mit passender Garnitur
    2. Garnierung (2a) von Speisen
      Gebrauch
      Kochkunst
  1. Gesamtheit der Beschläge
    Gebrauch
    Handwerk
    Beispiel
    • ein Koffer mit einer Garnitur aus Messing
  2. Geschlechtsteile (des Mannes)
    Gebrauch
    salopp veraltet

Herkunft

französisch garniture, zu: garnir, garnieren

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?