Über­druss, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Überdruss
Lautschrift
[ˈyːbɐdrʊs]

Rechtschreibung

Worttrennung
Über|druss

Bedeutung

Widerwille, Abneigung gegen etwas, womit jemand [ungewollt] sehr lange eingehend befasst war

Beispiele
  • aus Überdruss am Leben
  • Zeichen von Überdruss
  • bis zum Überdruss (endlos, bis zur Erschöpfung) streiten

Herkunft

mittelhochdeutsch überdrōʒ, zu: überdrieʒen, althochdeutsch überdriuʒan, vgl. verdrießen

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
 30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot