ver­drie­ßen

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verdrießen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|drie|ßen
Beispiele
du verdrießt, er verdrießt; du verdrossest, er verdross; du verdrössest; verdrossen; verdrieß[e]!; es verdrießt mich; ich lasse es mich nicht verdrießen

Bedeutung

jemanden missmutig machen; bei jemandem Ärger auslösen

Beispiele
  • seine Unzuverlässigkeit verdross sie tief, hat sie sehr verdrossen
  • es verdrießt mich, dass …
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • es sich nicht verdrießen lassen (gehoben: sich nicht entmutigen lassen; sich nicht die gute Laune verderben lassen)

Synonyme zu verdrießen

Herkunft

mittelhochdeutsch verdrieʒen = Überdruss, Langeweile hervorrufen, zu mittelhochdeutsch -drieʒen, althochdeutsch -driuʒan (nur in Zusammensetzungen), ursprünglich = stoßen, drücken

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?