Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spin­ner, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spin|ner

Bedeutungsübersicht

  1. Facharbeiter in einer Spinnerei (Berufsbezeichnung)
  2. (umgangssprachlich abwertend) jemand, der wegen seines absonderlichen, skurrilen, spleenigen Verhaltens auffällt, als Außenseiter betrachtet wird
  3. (Zoologie veraltet) Nachtfalter, dessen Raupen Kokons spinnen
  4. (Angeln) zum Fang von Raubfischen dienender, mit Angelhaken versehener metallischer Köder, der sich, wenn er durchs Wasser gezogen wird, um die Längsachse dreht und so einen kleinen Fisch vortäuscht

Synonyme zu Spinner

Außenseiter, Außenseiterin, Eigenbrötler, Eigenbrötlerin, Kauz, Narr, Närrin, Sonderling, Unikum

Aussprache

Betonung: Spịnner
Lautschrift: [ˈʃpɪnɐ]

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Spinnerdie Spinner
Genitivdes Spinnersder Spinner
Dativdem Spinnerden Spinnern
Akkusativden Spinnerdie Spinner

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Facharbeiter in einer Spinnerei (Berufsbezeichnung)
  2. jemand, der wegen seines absonderlichen, skurrilen, spleenigen Verhaltens auffällt, als Außenseiter betrachtet wird

    Gebrauch

    umgangssprachlich abwertend

  3. Spinner
    © O. Niepagenkamper, Münster
    Nachtfalter, dessen Raupen Kokons spinnen

    Gebrauch

    Zoologie veraltet

  4. Spinner
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    zum Fang von Raubfischen dienender, mit Angelhaken versehener metallischer Köder, der sich, wenn er durchs Wasser gezogen wird, um die Längsachse dreht und so einen kleinen Fisch vortäuscht

    Herkunft

    zu spinnen (3b)

    Gebrauch

    Angeln

Blättern