Duden Suchbox

Ordnung

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/685901/revisions/1334518/view


Ord­nung, die

Wortart: Substantiv, feminin

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Ord|nung
Beispiel:
Ordnung halten

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Ordnung

Aussprache

Betonung:
Ọrdnung

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch ordenunge, althochdeutsch ordinunga

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Ordnung die Ordnungen
Genitiv der Ordnung der Ordnungen
Dativ der Ordnung den Ordnungen
Akkusativ die Ordnung die Ordnungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch Ordnen (1) hergestellter Zustand, das Geordnetsein, ordentlicher, übersichtlicher Zustand

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • eine mustergültige Ordnung
    • Ordnung machen, schaffen
    • sich an Ordnung gewöhnen müssen
    • die Kinder zur Ordnung erziehen (anhalten, ordentlich zu sein)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • etwas in Ordnung bringen (umgangssprachlich: 1. etwas [wieder] in einen brauchbaren, ordentlichen Zustand bringen. 2. einen unangenehmen Vorfall o. Ä. zur Zufriedenheit aller Beteiligten klären.)
    • in Ordnung sein (umgangssprachlich: 1. einwandfrei 1a sein: ist dein Pass in Ordnung?; das Fleisch ist nicht ganz in Ordnung; dein Verhalten war nicht in Ordnung. 2. gesund sein; sich wohlfühlen. 3. nett, zuverlässig, sympathisch sein.)
    • in schönster/bester Ordnung (umgangssprachlich: so, wie es sein soll; so, wie es gewünscht wird)
    • in Ordnung gehen (umgangssprachlich: so, wie abgemacht, versprochen, auftragsgemäß erledigt werden)
    • etwas [ganz] in [der] Ordnung finden (umgangssprachlich: etwas für völlig richtig, angebracht halten)
    • in Ordnung! (umgangssprachlich: [ein]verstanden!)
    • Ordnung ist das halbe Leben
    • alles muss seine Ordnung haben
  2. das Ordnen (1, 2)
    Ordnung von Schriftstücken - © detailblick - Fotolia.com
    Ordnung von Schriftstücken - © detailblick - Fotolia.com

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    selten

    1. geordnete Lebensweise

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • ein Kind braucht seine Ordnung
      • aus seiner gewohnten Ordnung herausgerissen werden
    2. Einhaltung der Disziplin, bestimmter Regeln im Rahmen einer Gemeinschaft

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      es gelang ihm nicht, Ordnung in die Klasse zu bringen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      jemanden zur Ordnung rufen (zurechtweisen, [offiziell] zur Disziplin ermahnen)
    3. auf bestimmten Normen beruhende und durch den Staat mittels Verordnungen, Gesetzgebung o. Ä. durchgesetzte und kontrollierte Regelung des öffentlichen Lebens

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      Ruhe und Ordnung stören, wiederherstellen
    1. Gesellschaftsordnung

      Grammatik

      ohne Plural
    2. Gesetz (3)

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      das ist, verstößt gegen jede Ordnung
    1. Art und Weise, wie etwas geordnet, geregelt ist; Anordnung (1)
      Alphabetische Ordnung - © Gina Sanders - Fotolia.com
      Alphabetische Ordnung - © Gina Sanders - Fotolia.com

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      eine alphabetische Ordnung
    2. Formation (2a)

      Beispiel

      die militärische Ordnung
  3. größere Einheit, die aus mehreren verwandten Tier- oder Pflanzenfamilien besteht

    Gebrauch

    Biologie

    Beispiel

    die Ordnung der Raubtiere
  4. Bestimmung mathematischer Größen, die nach bestimmten Einteilungen gegliedert sind

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    Mathematik

    Beispiel

    Ableitungen erster Ordnung
  5. Struktur einer geordneten Menge (2)

    Gebrauch

    Mengenlehre

  6. bestimmte Stufe einer nach qualitativen Gesichtspunkten gegliederten Reihenfolge

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    Straßen dritter Ordnung

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    erster Ordnung (umgangssprachlich: von höchstem Grad, von besonders gründlicher Art: ein Ärgernis erster Ordnung)

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts