Nach­hal­tig­keit, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Nach|hal|tig|keit

Bedeutungsübersicht

  1. längere Zeit anhaltende Wirkung
    1. (Forstwirtschaft) forstwirtschaftliches Prinzip, nach dem nicht mehr Holz gefällt werden darf, als jeweils nachwachsen kann
    2. (Ökologie) Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren, künftig wieder bereitgestellt werden kann

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1915 erstmals im Rechtschreibduden.

Aussprache

Betonung: Nachhaltigkeit

Grammatik

  Singular
Nominativ die Nachhaltigkeit
Genitiv der Nachhaltigkeit
Dativ der Nachhaltigkeit
Akkusativ die Nachhaltigkeit

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. längere Zeit anhaltende Wirkung
    1. forstwirtschaftliches Prinzip, nach dem nicht mehr Holz gefällt werden darf, als jeweils nachwachsen kann

      Gebrauch

      Forstwirtschaft

    2. Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren, künftig wieder bereitgestellt werden kann

      Gebrauch

      Ökologie

      Beispiel

      neue Technologien sollen die Nachhaltigkeit der Energieversorgung gewährleisten

Blättern

↑ Nach oben