Duden Suchbox

Gesicht

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/674897/revisions/1329296/view


Ge­sicht, das

Wortart: Substantiv, Neutrum

Gleichlautendes Wort: Gesicht (Substantiv, Neutrum)
Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Ge|sicht

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Gesicht

Aussprache

Betonung:
Gesịcht

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch gesiht = das Sehen, Anblicken; Erscheinung, Anblick, Aussehen; Gesicht, zu ↑sehen

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ das Gesicht die Gesichter
Genitiv des Gesichtes, Gesichts der Gesichter
Dativ dem Gesicht den Gesichtern
Akkusativ das Gesicht die Gesichter

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. besonders durch Augen, Nase und Mund geprägte Vorderseite des menschlichen Kopfes vom Kinn bis zum Haaransatz
      Gesicht einer Frau - © MEV Verlag, Augsburg
      Gesicht einer Frau - © MEV Verlag, Augsburg

      Beispiele

      • ein hübsches, volles Gesicht
      • ihr Gesicht lief rot an
      • das Gesicht abwenden
      • jemandem ins Gesicht sehen
      • jemandem/(auch:) jemanden ins Gesicht schlagen
      • er strahlte über das ganze Gesicht (umgangssprachlich; sein ganzes Gesicht drückte die Freude über etwas aus)
      • (auch von bestimmten [dem Menschen ähnlichen oder nahestehenden] Tieren) die Katze hat ein niedliches Gesicht

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • sein wahres Gesicht zeigen (seine eigentliche Gesinnung, seinen wirklichen Charakter offen durch etwas zutage treten lassen, sich nicht mehr verstellen)
      • jemandem wie aus dem Gesicht geschnitten sein (jemandem sehr ähnlich sehen)
      • jemandem ins Gesicht lachen (jemanden mit herausforderndem, höhnischem Lachen ansehen)
      • jemandem ins Gesicht lügen (jemanden frech anlügen)
      • jemandem etwas ins Gesicht sagen (jemandem offen und rückhaltlos etwas [Unangenehmes] sagen)
      • jemandem nicht ins Gesicht sehen/blicken können (jemandem gegenüber ein schlechtes Gewissen haben, sich jemandem gegenüber schämen und deshalb seinen Blick nicht ertragen können)
      • jemandem ins Gesicht springen (umgangssprachlich: mit großer Wut auf jemanden losgehen, über jemanden herfallen, jemanden scharf zurechtweisen)
      • den Tatsachen ins Gesicht sehen (eine Situation realistisch einschätzen und entsprechend handeln)
      • jemandem zu Gesicht[e] stehen (zu jemandem passen)
    2. Mensch (im Hinblick darauf, ob man ihn schon kennt oder nicht kennt)

      Beispiele

      • ein bekanntes Gesicht
      • lauter fremde Gesichter
    3. Vorder- oder Oberseite eines Gegenstands

      Gebrauch

      selten

  1. Miene, Gesichtsausdruck
    Schelmisches Gesicht eines Jungen - © Anastasia Shilova - Fotolia.com
    Schelmisches Gesicht eines Jungen - © Anastasia Shilova - Fotolia.com

    Beispiele

    • ein trauriges, beleidigtes Gesicht machen
    • jemandem etwas vom Gesicht ablesen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • das Gesicht verlieren (durch sein [enttäuschendes] Verhalten sein Ansehen verlieren, etwas von seiner Geltung einbüßenLehnübersetzung von englisch to lose face)
    • das Gesicht wahren/retten (nichts von seiner Geltung, seinem Ansehen einbüßen; so tun, als ob alles in Ordnung seiLehnübersetzung von englisch to save one's face)
    • ein Gesicht machen wie drei/sieben Tage Regenwetter (besonders mürrisch, verdrießlich dreinblicken)
    • ein anderes Gesicht aufsetzen/machen (freundlicher, fröhlicher schauenmeist als Aufforderung)
    • ein langes Gesicht/lange Gesichter machen (enttäuscht dreinblicken)
    • jemandem im/ins Gesicht geschrieben stehen (in jemandes Gesichtszügen deutlich erkennbar sein)
  2. [charakteristisches] Aussehen, äußeres Erscheinungsbild

    Beispiele

    • das Gesicht der Stadt hat sich verändert
    • dieses Land hat viele Gesichter (kann sehr verschiedenartig erscheinen)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • ein Gesicht haben (das richtige, erwartete Aussehen haben)
    • ein anderes Gesicht bekommen (in einem anderen Licht erscheinen, anders aussehen)
  3. Sehvermögen, Gesichtssinn

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    veraltet

    Beispiel

    sie hat das Gesicht verloren (ist erblindet)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • das Zweite/zweite Gesicht (Fähigkeit, Zukünftiges vorauszusehennach englisch second sight)
    • jemanden, etwas aus dem Gesicht verlieren (jemanden, etwas nicht mehr wahrnehmen, sehen; die Verbindung mit jemandem verlieren)
    • zu Gesicht bekommen (zu sehen bekommen)

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Grundschullexikon

Grundschullexikon

lieferbar in 2-6 Tagen
ab 24,99 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts