strah­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: strah|len

Bedeutungsübersicht

    1. Lichtstrahlen aussenden; große Helligkeit verbreiten; leuchten
    2. glänzen, funkeln
  1. sehr froh und glücklich aussehen
  2. Strahlen aussenden

Synonyme zu strahlen

Aussprache

Betonung: strahlen🔉

Herkunft

ursprünglich vom Blitz gesagt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich strahle ich strahle  
  du strahlst du strahlest strahl, strahle!
  er/sie/es strahlt er/sie/es strahle  
Plural wir strahlen wir strahlen  
  ihr strahlt ihr strahlet
  sie strahlen sie strahlen  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich strahlte ich strahlte
  du strahltest du strahltest
  er/sie/es strahlte er/sie/es strahlte
Plural wir strahlten wir strahlten
  ihr strahltet ihr strahltet
  sie strahlten sie strahlten
Partizip I strahlend
Partizip II gestrahlt
Infinitiv mit zu zu strahlen

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Lichtstrahlen aussenden; große Helligkeit verbreiten; leuchten

      Beispiele

      • das Licht strahlt [hell]
      • die Sterne strahlen
      • die Sonne strahlt am, vom Himmel
      • ein strahlend heller Tag
      • strahlendes (sonniges) Wetter
      • bei strahlendem Sonnenschein
      • <in übertragener Bedeutung>: das ganze Haus strahlt vor Sauberkeit
      • <in übertragener Bedeutung; 1. Partizip>: sie ist eine strahlende Schönheit, der strahlende Mittelpunkt
    2. glänzen, funkeln

      Beispiele

      • der Diamant strahlt
      • ihre Augen strahlten vor Begeisterung
  1. sehr froh und glücklich aussehen

    Beispiele

    • da strahlte er
    • vor Freude, Stolz strahlen
    • über das ganze Gesicht, über beide Ohren strahlen
    • <1. Partizip>: mit strahlendem Gesicht
  2. Strahlen (3) aussenden

    Beispiele

    • radioaktives Material strahlt
    • strahlende Materie

Blättern

↑ Nach oben