Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

frisch

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/642229/revisions/1325750/view


frisch

Wortart: Adjektiv

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
frisch
  • auf frischer Tat ertappen
  • frịsch-frö̲hlich [Regel 23]
Großschreibung in Namen [Regel 140]:
  • die Frische Nehrung
  • das Frische Haff
Getrennt- und Zusammenschreibung [Regel 56] und [Regel 58]:
  • etwas frisch halten
  • sich frisch machen oder frischmachen
  • die Tür wurde frisch gestrichen
  • eine frisch gestrichene oder frischgestrichene Tür
  • das frisch gebackene oder frischgebackene Brot (vgl. aber frischbacken)
  • ein frischgebackenes (gerade erst getrautes) Ehepaar
  • die Frischverliebten oder frisch Verliebten

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu frisch

Antonyme zu frisch

alt

Aussprache

Betonung:
frịsch

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch vrisch, althochdeutsch frisc

Bedeutungen und Beispiele

    1. (besonders von Lebensmitteln) nicht alt, abgestanden, welk o. a.

      Beispiele

      • frische Eier, Butter
      • frische Fische
      • frische Blumen
      • das Obst war [nicht mehr] frisch
    2. unverbraucht

      Beispiele

      • frische Luft
      • noch frische Kräfte haben
      • <in übertragener Bedeutung>: die Erinnerung daran war noch zu frisch (das fragliche Erlebnis o. Ä. lag erst kurze Zeit zurück)
    3. eben erst [entstanden, hergestellt, ausgeführt]

      Beispiele

      • eine frische Wunde
      • ein noch frischer Blutfleck
      • der Fleck ist noch frisch
      • frisch gebackenes Brot
      • Vorsicht, frisch gestrichen!
    4. gerade eben [geschehen o. Ä.]

      Beispiele

      • frisch von der Uni kommen
      • ein frisch verliebtes Pärchen
    1. erneuert; ausgeruht; erholt

      Beispiele

      • frische Truppen, Pferde
      • nach der Rast mit frischen Kräften weiterklettern
      • <in übertragener Bedeutung>: frischen (neuen) Mut fassen
    2. sauber, rein

      Beispiele

      • frische Handtücher bereitlegen
      • das Bett frisch (mit sauberer Wäsche) beziehen
      • sich frisch machen (sich waschen, frisieren, zurechtmachen)
  1. gesund, blühend [aussehend]

    Beispiele

    • eine frische Gesichtsfarbe
    • sie ist wieder frisch und munter (umgangssprachlich; wohlauf)
    • frisch, fromm, fröhlich, frei (Wahlspruch der deutschen Turnerschaft [1860–1934] und des Deutschen Turner-Bundes [seit 1950])
  2. lebhaft, leuchtend

    Beispiel

    frische Farben
  3. kühl

    Beispiele

    • ein frischer Wind
    • es weht ein frisches Lüftchen
    • es ist ziemlich frisch heute

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts