vor­drin­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vordringen
Lautschrift
[ˈfoːɐ̯drɪŋən]

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|drin|gen

Bedeutungen (2)

  1. [gewaltsam in etwas] eindringen, vorstoßen
    Beispiele
    • in unbekanntes Gelände, in den Weltraum vordringen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 es gelang ihm, mit seinem Plan bis zum Minister vorzudringen
  2. (von Sachen) sich ausbreiten, verbreiten; bekannt werden, Einfluss gewinnen
    Beispiel
    • die neue Mode dringt rasch vor

Synonyme zu vordringen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
vordringen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?