vor­drän­gen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
vor|drän|gen
Beispiel
sich vordrängen

Bedeutungen (2)

Info
    1. sich nach vorn, vor andere drängen
      Grammatik
      sich vordrängen
      Beispiel
      • sie hat sich bis zur Absperrung vorgedrängt
    2. sich in den Mittelpunkt schieben, Aufmerksamkeit erregen wollen
      Grammatik
      sich vordrängen
      Beispiel
      • er drängt sich immer vor
  1. nach vorn drängen
    Beispiel
    • die Menge drängte vor

Synonyme zu vordrängen

Info
  • sich durchzwängen, [sich] nach vorn drängen, sich nach vorn schieben, nicht anstehen/warten, sich nicht anstellen, sich zwängen; (schweizerisch) vorzwängeln; (umgangssprachlich) drängeln, sich vorbeizwängen, sich vordrängeln
  • Aufmerksamkeit erregen, sich in den Mittelpunkt schieben, sich in den Vordergrund drängen/schieben, sich in Szene setzen, prahlen, viel Aufhebens von sich machen; (umgangssprachlich) die große/eine Schau abziehen, sich produzieren, [viel] Qualm/Wind machen; (umgangssprachlich abwertend) sich aufblasen, sich aufplustern, sich aufspielen; (umgangssprachlich, oft abwertend) sich wichtigtun, wichtigtun

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich dränge vorich dränge vor
du drängst vordu drängest vor dräng vor, dränge vor!
er/sie/es drängt vorer/sie/es dränge vor
Pluralwir drängen vorwir drängen vor
ihr drängt vorihr dränget vor drängt vor!
sie drängen vorsie drängen vor

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich drängte vorich drängte vor
du drängtest vordu drängtest vor
er/sie/es drängte vorer/sie/es drängte vor
Pluralwir drängten vorwir drängten vor
ihr drängtet vorihr drängtet vor
sie drängten vorsie drängten vor
Partizip I vordrängend
Partizip II vorgedrängt
Infinitiv mit zu vorzudrängen

Aussprache

Info
Betonung
vordrängen