ver­sau­en

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
versauen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|sau|en

Bedeutungen (2)

  1. sehr schmutzig machen, stark beschmutzen
    Gebrauch
    salopp
    Beispiel
    • seine Kleidung, das Bad versauen
    1. völlig verderben (2), zunichtemachen
      Gebrauch
      derb
      Beispiele
      • eine Klassenarbeit versauen
      • jemandem den ganzen Abend versauen
      • ihre Karriere war versaut
    2. Gebrauch
      derb
      Beispiele
      • Jugendliche versauen
      • versautes Miststück!

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?