ver­ord­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉verordnen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|ord|nen

Bedeutungen (2)

  1. als Arzt bestimmte Maßnahmen für einen Patienten festlegen; ärztliche Anordnungen treffen
    Beispiele
    • jemandem ein Medikament, eine Kur, eine Diät, Bäder, Massagen verordnen
    • der Arzt hat mir eine Brille, Bettruhe verordnet
  2. von amtlicher, dienstlicher Seite anordnen, festsetzen; verfügen; dekretieren
    Gebrauch
    selten
    Beispiele
    • strenge Maßnahmen verordnen
    • jemandem Stillschweigen verordnen

Synonyme zu verordnen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verordnen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?